Was hilft gegen Schnecken?

Natürliche Mittel gegen Schnecken im Garten

Es gibt wohl kaum ein Problem, dass nicht alle Gärtner gemeinsam haben, so wie das der Schnecken im Garten. Es ist besonders lästig und ärgerlich seine mühsam hochgepäppelten Pflänzchen an die Schnecken angeben zu müssen.

Auf der Suche nach natürlichen Schneckenmittel hatte ich heute ein sehr interessantes Gespräch mit einer Gärtnerin.

Biologische Mittel gegen Schnecken
Was hilft gegen Schnecken?

Wir haben uns zum Thema etwas ausgetauscht und ich erzählte ihr von den Mitteln gegen Schnecken ( Tannennadelstreu, Moos, siehe Hinweis unten) die ich bisher kannte. Daraufhin erzählte sie mir, dass ihr Salat innerhalb einer Nacht  Opfer der Schnecken wurde und sie sich etwas anderes überlegen musste. Den das Schneckenkorn hatten die Schnecken ohne Folgen einfach aufgefressen.

Kann Kaffeesatz gegen Schnecken helfen?

Ihre Methode funktioniert denkbar einfach,  mit Kaffeesatz, also dem Rest aus dem Kaffefilter. Damit hat sie die neue Pflanzerde vermischt und zum Schluss noch um die Pflanze etwas mit Kaffeesatz umstreut.

Die so gepflanzen Salate haben es dann überlebt und konnten prima weiterwachsen.

Ich glaube, dass es nicht die einzigste und zuverlässigte Methode gegen Schneckenfrass ist. Aber es ist bei dem ein oder anderen Garten auf alle Fälle einen kostengünstigen Test wert.

Übrigens: Sollten Sie selbst keinen Kaffesatz haben, weil Sie stolzer Besitzer einer Kapselmaschine sind, dann fragen Sie einmal in dem nächsten Kaffee in Ihrer Nähe nach. Hier fallen in der Regel täglich große Mengen an Kaffeetrester an. Diese werden oft über den Biomüll entsorgt und kann sicher auch für die Schneckenabwehr seine Abnehmer finden.

Wenn jetzt unter den Lesern Kaffeehausbesitzer oder Gastronome sind, die einen Garten haben, kann die Kaffeesatz-Quelle ja auch schnell wieder versiegen 🙂

Was hilft noch gegen Schnecken, lesen Sie dazu auch meinen Artikel über Moosgärten. Ja Moos hilft gegen Schnecken !