Schlagwort-Archive: Zen Garten

Welche Steine für einen japanischen Garten?

Der Zen-Garten – ein ganz besonderer Ort!

Steingarten deko
Beispiel für einen schönn Steingarten mit Ammoniten aus dm Atelier Andrea Wenzel, München
Ein Zen-Garten ist kein gewöhnlicher Garten. Er gibt vielmehr Ihrer Seele Ruhe, Entspannung und ist ein guter Ort für Meditation. Schon die alten Zen-Mönche wussten dies und haben den Zen-Garten nach bestimmten Ritualen angelegt. Der Buddhismus ist in Japan die vorherrschende Religion und so befanden sich die ersten Zen-Gärten in dem Innenhof von Klöstern und Tempeln. Zen bedeutet „wegloser Weg“, denn nur wer sich auf das Leben und das eigene Ich besinnen kann, wird zu einem gelösten Menschen.

Woraus besteht ein Zen-Garten?

Ammoniten frostfest
Frostfeste Ammoniten aus dem Haus Andrea Wenzel

Aus Steinen, Moos und Sand. Die Steine prägen einen Zen-Garten, sie sind meist schwarz und natürlich in allen Formen erhältlich. Wichtig ist nur, dass sie schön aussehen. In Japan gibt es sogar ein Buch über Gartenkunst, in dem steht, dass die Steine mit ihrer schönen Seite nach vorne gedreht werden sollen und somit die Schönheit sichtbar wird. Die Steine dürfen auch nicht geometrisch angeordnet werden, es soll so natürlich aussehen, als wären die Steine schon immer da.

Der Sand wird oft auch durch Kies ersetzt, aber wirklich wichtig sind die wellenförmigen Linien. Mit einem Rechen sind diese ganz leicht zu ziehen, sie symbolisieren nämlich das Wasser. Der Zen-Garten heißt übersetzt „trockene Landschaft“, aber im übertragenen Sinne gibt es eben doch Wasser.
Die geschwungenen Linien müssen dabei immer ineinander verschmelzen, es gibt keinen Anfang und kein Ende, Wasser fließt.

Moos gibt es im Zen-Garten, es ist die einzige Pflanze, die in diesem Garten zu finden ist. Sie steht für Weisheit und Klugheit und schafft Grünflächen auf den Steinen. Immer wieder faszinieren auch die Ammoniten, also Fossilien und Versteinerungen. Sie beruhigen die Gedanken und mit den Augen können Sie der Spiralform folgen. Sie schmücken den Zen-Garten ungemein, auch wenn die Ammoniten eigentlich nachgebildet wurden und „nur“ aus Steinguss bestehen. Es sind kleine Kunstwerke darunter, wie sie auch in der Natur vorkommen. Schauen Sie mal auf die Internetseite www.ammoniten.net, hier finden Sie die schönsten Nachbildungen, die in Ihrem Zen-Garten keinesfalls fehlen dürfen.

Ein Zen-Garten soll aber nicht einfach nur schön aussehen, er soll immer eine Botschaft überbringen. Er stellt den Fluss des Lebens dar und gibt Ihnen einen Ort zum Meditieren und dem Abschalten des Alltags. In Ihrem Zen-Garten werden Sie nicht nur hingerissen sein, sondern auch all Ihre Sorgen vergessen und zu sich selbst finden. Es ist ein ganz besonderer Garten, Stress und Hektik fallen einfach von Ihnen ab und Sie werden die entspannende Wirkung genießen. Legen Sie sich einen Zen-Garten an, es ist eine wunderbare Möglichkeit zu ganz neuen Gedanken zu kommen.

Bezugsquelle der Ammoniten( Foto):

Atelier Andrea Wenzel, München

Telefon: 0151-28 76 43 25

www.AtelierAndreaWenzel.de

EMAIL