Schlagwort-Archive: wasserspeier brunnen

Wasserspeier Brunnen

Wasserspeier für Wand und Brunnen

Wer einen Gartenbrunnen bauen möchte, hat verschiedenen Möglichkeiten einen Wasserspeier am Brunnen zu betreiben. Hierbei versteht man zum einen den Gartenbrunnen der mit Grundwasser gespeist wird und das Wasser mit einer Pumpe nach oben transportiert wird.

Zum anderen kann eine Gartenbrunnen auch an eine Natursteinmauer oder die Hauswand montiert werden. Hier wird ein Wasserbecken und eine Pumpe benötigt um das Wasser im Kreislauf aus dem Becken von hinten durch den Brunnenauslauf oder aber durch einen formschönen Wasserspeier hindurch zu pumpen.

Gartenbrunnen gibt es in verschiedenen Ausführungen, manche sind schon fix, fertig und müssen nur noch an Ort und Stelle aufgestellt werden. Die meisten Aufmerksamkeit bei einem Wandbrunnen fällt dabei auf die Stelle, an der das Wasser austritt. Dort bewegt sich etwas und alle Blicke der Betrachter fallen auf diese Stelle. Deshalb ist es eine Überlegung wert einen schönen Wasserspeier dort zu installieren.

Suchen Sie nach einem Wasserspeier, der zum Material der Wand oder der Umgebung passt. Manche Hersteller können Ihnen hier auch Wasserspeier in der ungefähren Farbgebung herstellen. Das ist meist ohne Mehrkosten verbunden. Sie werden künftig oft auf Ihren neuen Wasserspucker schauen. Ist er erst einmal in Betrieb und verbreitet er ein beruhigendes Plätschern, werden Sie ihn gleich in Ihr Herzen geschlossen haben.

Wandbrunnen

Wandbrunnen im Garten installieren

Wer sich einen kleinen Brunnen am Haus oder an die Gartenmauer wünscht, der kann dies auch ohne Wasseranschluss realisieren. In diesem Fall übernimmt eine Pumpe in einem Wasserbehälter die Wasserversorgung in einem geschlossenen Wasserkreislauf.

Das Wasser wird dabei durch den Brunnenauslauf oder z.B. einen dekorativen Löwen Wasserspeier gepumpt und über den Ablauf läuft das Wasser wieder zurück in den Wasserbehälter. Im Sommer sollte man den Wasserstand ab und an kontrollieren und bei Bedarf etwas Wasser nachfüllen. Diese Methode ist die einfachste und kostengünstigste um einen Wandbrunnen zu betreiben.
Wer aber einen Wasseranschluss im Garten besitzt oder sogar einen Zulauf oder eine Wasserquelle besitzt, kann genauso einen Wandbrunnen installieren. Das Wasser läuft in diesem Fall von hinten durch ein Wasserrohr durch den Brunnenauslauf des Wandbrunnens. Das Ablaufrohr muss dann über einen Kanal wieder abgeleitet werden. Der Wandbrunnen ist somit eine Art „ Durchlaufstation“.
Achten Sie bei der Montage darauf, dass die Wasserleitungen im Winter vollständig geleert werden können und keine Frostschäden durch geplatzte Rohre und Leitungen auftreten können.

Wenn Sie Wasserleitungen im Garten verlegen, so zeichnen Sie den Verlauf am besten in einen Plan mit Maßen ein. So ist man vor unangenehmen Überraschungen bei späteren Erdarbeiten halbwegs sicher. Kopieren Sie diesen Plan und hängen Sie ihn zusätzlich auch in das Gartenhaus, nur zur Sicherheit. Ist der Gartenplan laminiert, übersteht der so viele Jahre unbeschadet.

Wandbrunnen gibt es in Eisen mit antiken Applikationen oder Löwenköpfen, in Kunststoff oder auch aus Naturstein in Form von alten Viehtränken oder extra angefertigte Natursteintrögen.
Aber auch ein sehr altes, verziertes Waschbecken kann einen schönen Wandbrunnen im Garten abgeben.