Die Herkunft des Wasserspeiers

Der Wasserspeier und seine Geschichte

Immer mehr kommen in letzter Zeit wieder Wasserspeier und Gargoyle in Mode oder soll man sagen, man hat sie mehr und mehr wiederentdeckt. Denn schon seit frühesten Zeiten gibt es diese ungewöhnlichen und meist einen überraschenden Anblick bietenden Köpfe, Gesichter oder Fantasiegeschöpfe. Hatte Wasser und seine “Leitung” durch den Garten im frühen Mesopotamien und anderen heißen Ländern hauptsächlich praktischen Nutzen, so schuf später vor allem die Verwendung von Wasser in Verbindung mit Architektur und Skulpturen, und hier mit dem Wasserspeier, eine höchst ästhetische Gestaltung.

Wasserspeier im Garten

Auch im 17./18.  Jahrhundert wollte man unbedingt das Element Wasser im Garten nutzen, es war weder vom Menschen geschaffen, noch irgend etwas pflanzliches, es war einfach das lebendigste Element, das man in die Gartenanlagen integrieren konnte. Natürlich konnte man einfach Seen, Teiche oder Bäche anlegen, aber richtig belebt und vital wirkte das alles erst, wenn sich das kühle Nass sprudelnd, glucksend und brausend aus einem Fantasiegeschöpf in Becken und über Stufen ergoss.
Die ersten Gärten, die den rein praktischen Nutzen des Wasser abwandelten waren ausgerechnet die der frühen Perser. Das elementare Design war dabei ein Kreuz von Wassertunneln und Kanälen, das vier Gärten formte,”chahar bagh” genannt. An manche Knotenpunkte setzten die Perser dabei eine Art Vorläufer des Wasserspeiers, wie wir ihn kennen. Und so entwickelte sich alles.

Wasserspeier in Italien

Einer der bekanntesten Gärten in Italien, die Villa Lante aus dem 16. Jh. in Bagnaia, wartete dann schon mit einer Vielzahl von Wasserspeiern in Balustraden und an Mauern auf. Auch Versailles mit seinen wasserspeienden Fischen im berühmten Drachenbrunnen und viele andere Gärten aus der “Wassergartenhochburg” Italien zeigen die Beliebtheit der Wassergesichter.
Lange Zeit nicht mehr “in” und von vielen als zu schwierig im Garten zu verwirklichen, sieht man mittlerweile immer mehr Wasserspeier und andere Faunsgestaltung die das Lebenselexier in immer neueren Formen und Ideen aus sich heraussprudeln. Und es ist genau wie in früheren Zeiten, es belebt einen Garten, wenn man das Wasser hört oder sieht.

Wasserspeier in der Wand
Wasserspeier in der Wand
Fischwasserspeier
Fischwasserspeier

Handgefertigte Wasserspeier finden Sie bei AtelierAndreaWenzel.de Telefon 0151-28 76 43 25