Apfelsaft-Apfelwein-Apfelsekt

Seit ein paar Jahren experimentiere ich mit selbst gemachtem Apfelsaft. Wenn man viele Äpfel hat kommt man ja auf die seltsamsten Ideen:-) Jedenfalls ist das bei mir so. Zuerst einmal bangt man im Frühjahr bei der Blüte. Hoffentlich ist es nicht zu kalt und die Bienen sind fleißig. Auch dafür gibt es mittlerweile Hilfsmittel aber das erzähle ich euch später in einem anderen Artikel.

Apfelsaft selbstgemacht
Selbstgemachter Apfelsaft nach 2 Stunden im Kühlschrank

Aber wenn alles klappt und die Äpfel im Herbst reif sind geht es an die Ernte und dann ans entsaften. Das ist nicht ganz so einfach wie es sich anhört. Ich nutze dazu zwei Varianten. Erstens den elektrischen Entsafter ( bis max. 10 Liter) und dann noch die Apfelmühle mit Apfelpresse ( ab 20 Liter).

So jetzt hat man den herrlichen Apfelsaft und nun?

Frischen Apfelsaft abkochen und in Flaschen füllen

Frischen Apfelsaft vergären zu Apfelwein( Most Viez)

Apfelwein zu Apfelessig werden lassen

Apfelsaft wird Apfelsekt !

Erster Test des Apfelsekt
Erster Test des Apfelsekt

Ja genau aus Apfelsaft wird Apfelsekt. Hier bin ich noch am ausprobieren und auch schon erfolgreich. Die ersten Flaschen ermutigen mich hier weiter dran zu bleiben. Leider gibt es kein Rezept das ich wie beim Kochen übernehmen kann um mich von dort weg zu entwickeln. Mein Apfelsekt entsteht in der Flasche und hat ordentlich Druck. Für die Herstellung hab ich mir im Fachhandel extra dicke Sektflaschen gekauft dazu noch Stopfen und Drahtbügel. Der Rest bis zum fertigen sekt ist aber noch offen und mein kleines Geheimnis – Sorry geht jetzt nicht anders.

ACHTUNG !! Wer mit einer Flaschengärung experimentiert sollte sehr vorsichtig sein. Flaschen können jeder Zeit platzen und Verletzungen verursachen. Das tragen einer Schutzbrille und Handschuhe ist zu empfehlen.

Mein Apfelsekt hat geschätzte 10 % Alkohol und gute eigene Kohlensäure. Der Geschmack variiert noch von Flasche zu Flasche. Aber das wird schon noch. Das Sektergebnis macht mich aber stolz.

Es gibt nach meiner Recherche so gut wie keine brauchbare Literatur über die Herstellung von Mostsekt, Apfelsekt oder wie man ihn nennen möchte.

Interessant war für mich ein Gespräch mit einem Hausbesitzer der am Dachboden alte Korbflaschen hatte. Er erzählte mir dass sein Opa früher Sekt aus Äpfel für Feierlichkeiten selbst hergestellt hat. Damals verwendete man leere Bierflaschen mit Bügelverschuss. Aber leider konnte kein Rezept übermittelt werden. Der Opa hat wohl Freihand seinen Sekt hergestellt ganz so wie das viele Köche auch heute noch tun.